Hubertussaal | Schloss Nymphenburg München

AUFGABE

Die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung hat den Nordflügel des Schlosses Nymphenburg in München aufwändig restauriert. Im Zuge dessen wurde auch der historische Hubertussaal renoviert. Wir wurden damit beauftragt, dort eine Beschallungsanlage auf höchstem Niveau zu installieren. Oberste Vorgabe des Hochbauamtes München war, dass die komplette Technik (auch die Lautsprecher) nicht sichtbar sein darf.

LÖSUNG

Zuerst waren ausführliche Messreihen mit den Lautsprechern und der geplanten Wandbespannung aus zwei verschiedenen, übereinander liegenden Stoffen nötig, da eine derartige Installation bisher noch nie realisiert wurde. Zudem wurde eine elektroakustische Simulation erstellt, um die Gleichmäßigkeit der Beschallung sicher zu stellen.
Insgesamt wurden in extra dafür vorgesehene Wandnischen acht Lautsprecher in DML-Technologie (Flachmembran-Lautsprecher) installiert. Diese Lautsprecher haben eine Einbautiefe von nur 4 cm. Durch die 2-lagige Stoffbespannung sind die Lautsprecher komplett unsichtbar.
Die Steuerung der Audioanlage, die ebenfalls unsichtbar hinter einer Blindtüre verborgen ist, erfolgt über eine einfach zu bedienende Touchscreensteuerung. Die Baukosten für die komplette Beschallungsanlage beliefen sich auf ca. 75.000 Euro.

RESULTAT

Dieses Projekt gilt als Top-Referenz für die DML-Technologie in der gesamten Branche.

Zur Website →